Mittwoch, 13. September 2017

Anstiftung zum kreativ werden


Der Satz aus meinem letzten Blogpost beschäftigt mich immer noch. Set your minds on the things above. So sehr, dass ich mir heute ein bisschen Zeit genommen habe, eine kleine Leinwand dazu zu gestalten.

Ich hatte Lust, meine Gelli Plate (bestes Ostergeschenk von meinem Liebsten!) zu verwenden, um Acrylfarbe auf die Leinwand zu drucken. Außerdem verwendete ich Strukturpaste und eine Schablone, zwei kleine Collagenelemente und ganz viele Punkte, Linien und blattförmige Doodles. Und natürlich Buchstabenstempel. Was würde ich nur ohne sie machen...

Habt ihr eigentlich Interesse an Journaling-Anleitungen oder ähnlichem? In letzter Zeit habe ich mir ein bisschen was angeeignet und könnte Techniken und Ideen weitergeben. Wenn ihr mögt.

Es dauerte relativ lange, bis das Bild fertig war, da Acrylfarbe und Strukturpaste trocknen mussten, also konnte ich zwischendurch Haushaltskram erledigen. Jetzt bin ich mit dem Ergebnis zufrieden - was nicht heißt, dass ich nicht doch noch kleine Veränderungen vornehmen werde.

Immer wieder bin ich erstaunt, was entsteht, wenn man ein bisschen Farbe auf eine Leinwand oder ein Blatt Papier aufträgt. Unzählige Entscheidungen, bewusst oder unbewusst, machen das Bild einmalig. Es könnte auch ganz anders aussehen! Erst recht, wenn du dieses Bild gemalt hättest und nicht ich.
Ich glaube, dass in jeder von uns solche Bilder stecken, die ans Licht kommen möchten - weil nur diese eine von uns genau dieses Bild malen kann!
Schönheit, die Gott in dich hineingelegt hat.
Worte, die nur du genau so schreiben kannst.
Taten, die Gott für uns vorbereitet hat, dass wir sie ausführen.
All das trägt zu Seiner Ehre bei,
all das vermehrt Seine Schönheit auf unserer Erde.

Wie wär's - schnapp dir heute Abend doch mal einen Bleistift oder einen Pinsel und mal drauf los. Oder schreib. Eine Geschichte oder ein Gedicht oder nur ein einziges Wort - in Schönschrift. Oder spiel ein paar Töne auf dem Klavier. Verzier einen Cupcake.
So wie nur du es tust. Zur Ehre Gottes.



Kommentare:

  1. Deine letzten beiden Posts haben mich sehr angesprochen. Danke, auch für die Ermutigung kreativ zu werden. Was Gott mir in letzter Zeit sagte war, du machst dir Sorgen um vieles, aber nötig ist nur eines. Ziemlich ähnlich finde ich.
    Und ich freue mich sehr, dass du wieder so glücklich bist, nach manch traurigem Eintrag, den ich auch z.T. nachempfinden konnte.
    Unbekannterweise liebe Grüße, Gott segne dich!
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Angela, das freut mich sehr! Ja, es geht mir zurzeit wirklich ganz gut :)
      Gott segne dich auch, in allem deinem Tun, in deinem Vertrauen auf IHN und in deiner Kreativität!

      Löschen